Aktuelles‎ > ‎

Neu gegen Alt

veröffentlicht um 09.12.2015, 04:05 von Christian Chelu   [ aktualisiert: 09.12.2015, 04:31 ]
Dieses Bild ist nun historisch:


Die schönen, kunstvoll und meisterhaft gefertigten Thonetstühle sind nicht mehr im Kasino. Die Bugholzstühle im Jugendstil, die seit Generationen zum alltäglichen Leben gehörten konnte man fast überall sehen: in Schulen, Kirchen, Ämter aber auch in Häuser und Gaststätten. Bis in den häutigen Tagen haben sie auch den Honigberger Sachsen gedient denn die Konstruktion der Gebrüder Thonet aus Wien hat diese Stühle dauerhaft gemacht. Auch weitere 100 Jahre hätten sie mit Sicherheit durchgehalten.

Diese Stühle waren nicht nur durch ihre kunstvolle und meisterhafte Fertigung beeindruckend sondern hatten vor allem eine Geschichte. Man kann sich gut vorstellen wie manch unserer Vorfahren darauf gesessen ist, sei es bei Freude oder bei Kummer, im Gottesdienst, zum Richttag oder in der Chorprobe.

Neulich wurden diese Stühle aus Bugholz mit industriell gefertigten Billigstühlen aus Metall und Kunststoff ersetzt: